Polizeimusikkorps Mannheim Aktuelles

Nächster Auftritt:

Eröffnung Oktobermess Mannheim

28.9.2019 17.00 Uhr

https://ep-ma.de/oktobermess/

 

Festhalle Baumhain Mehr als 800 Zuhörer verfolgen den Auftritt des Polizeimusikkorps

Konzert mit Überraschungen

26. März 2019 Autor: Bernhard Haas

 

Der Winter hat keine Chance mehr. So zumindest lautet das unumstößliche Fazit nach dem Benefizkonzert des Polizeimusikkorps zugunsten des Deutsch-amerikanischen Frauenarbeitskreises (DAFAK) in der mit mehr als 800 Zuhörern bis auf den letzten Platz besetzten Festhalle Baumhain im Luisenpark. Mit schmissigen Weisen ließen die Musiker dem rauen, kalten Gesellen keine Überlebenschance – davon überzeugte das Konzert unter der musikalischen Leitung von Dirigent Wolfgang Rothenheber auch den letzten Zuhörer. Dazu trug sicher auch die Blütenpracht des Luisenparks bei, an der die Zuhörer vorbeischlenderten – vergangenes Jahr waren die Besucher fast in die Halle geschlittert, wie DAFAK-Vorsitzende Doris Petereit bei der Begrüßung feststellte. Das Konzert selbst bot einige Überraschungen.

„Badner Lied“ zum Abschluss

Nach der amerikanischen und der deutschen Nationalhymne stiegen die Musiker mit dem Militärmarsch „Fanfare to common man“ von Aaron Copland ein. Es folgte das bekannteste Werk des britischen Komponisten Edward Elgar: „Pomp and Circumstance March No. 1“. Der weltbekannte Mittelteil „Land of Hope and Glory“ gilt als die wichtigste inoffizielle Hymne des Königreichs, erklärte Moderatorin Anja Leukert. Sie führte charmant durch den Nachmittag. Ein von Musiker Gerhard Liebich arrangiertes „Concerto“ aus Klängen von Piero Reverberi und John Miles riss die Zuhörer zu spontanem Beifall hin. „Highlights from Exodus“ und Jim Webbs „Mac Arthur Park“ läuteten eine kleine Pause ein.

Mit „The Olympic Spirit“, die Hymne zur Eröffnung der Sommerspiele 1988 in Seoul, begann der zweite Teil, dem Melodien aus dem Musical „König der Löwen“, folgten. Eine Überraschung der besonderen Art bot das Saxofonensemble. Oskar Jankowski, Wolfgang Hein, Arrangeur Claus Schleifenheimer, Matthias Klingler und Boris Pribosic ließen Lieder der Comedian Harmonists wieder aufleben.

Matthias Klingler bestand seine Premiere als Vizedirigent mit „All time favorites“ mit Bravur. Der Bergland-Walzer lud zum Schunkeln ein, ehe die „Gablonzer Perlen“ das Konzert beschlossen. „Ohne dieses Lied werden sie nicht entlassen“, kündigte Dirigent Rothenheber die Zugabe an. Stehend sangen alle gemeinsam das „Badner Lied“. Tradition muss eben sein.

Marianne Dressler, die Frau des ehemaligen Pressesprechers des Polizeipräsidiums, Volker Dressler, war sichtlich begeistert: „Heute ist so richtig Pep in der Musik drin.“

Parkdirektor Joachim Költzsch, der die geschmückte Festhalle zur Verfügung gestellt hatte, war sicher: „Das Konzert war frisch vom ersten bis zum letzten Ton.“

Einer, der es wirklich wissen muss, war Dirigent Dietrich Edinger, der feststellte: „Das war sehr gut. Das Musikkorps spielte fantastisch. Es war einfach toll.“

Der Sprecher des Polizeipräsidiums Mannheim, Michael Klump, ergänzte: „Das war große Unterhaltungsmusik. Die Qualität des Musikkorps hat in den letzten Jahren sicher zugenommen.“ 

Mannheimer Morgen 26.03.2019

 

Foto: Michel Leukert

Bild in Originalgröße anzeigen

Das Polizeimusikkorps Mannheim wurde im Jahre 1965 gegründet. Schon in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg hatte in Mannheim ein Musikkorps bestanden.

Das Polizeimusikkorps Mannheim umfasst etwa 40 Orchestermitglieder.

Konzerte finden überwiegend im Bezirk des Polizeipräsidiums Mannheim statt, mitunter auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus, so z.B. bei der Teilnahme in Berlin und Ludwigshafen an internationalen Musikshows.
Live-Rundfunksendungen gehören ebenso wie Wohltätigkeits- und Parkkonzerte zum Auftrittsspektrum, daneben natürlich die musikalische Umrahmung von eigenen und fremden Polizeiveranstaltungen.

Genauso vielfältig wie die Art der Veranstaltungen ist auch das musikalische Programm.
Der Bogen spannt sich von moderner bis volkstümlicher Unterhaltungs- und Konzertmusik, symphonischer Bläsermusik bis zu Big Band Arrangements. Musiziert wird in großer Besetzung oder auch zu entsprechenden Anlässen mit einer kleineren Blech- oder Holzbläserbesetzung.

 

Als neuer musikalischer Leiter des Polizeimusikkorps Mannheim fungiert seit März 2017 Wolfgang Rothenheber.